Home & Impressum
TwitterFacebook
Hauptmenü

Cordoba

Cordoba

Die 13.771,31 km² große Provinz Córdoba ist eine der acht Provinzen der autonomen Region Andalusiens. Gesellschaftlich wird die Region Andalusiens durch die Landwirtschaft geprägt. Nahezu 46 Prozent des Territoriums werden landwirtschaftlich genutzt. Hautanbauprodukte sind Getreide und Sonnenblumen. Die Viehwirtschaft spielt mit 15 Prozent nur eine marginale Rolle.

Allerdings gehört die Landwirtschaft, neben der Bauwirtschaft, zu den hoch subventionierten Branchen in der Region. Seit dem Beitritt Spaniens in die EU im Jahr 1986, flossen mehre Milliarden an Subventionen und Transferleistungen in die Region Andalusien. Von den insgesamt 795.611 Einwohnern der Provinz Córdoba, leben circa 40 Prozent in der gleichnamigen Hauptstadt. Durch die Verordnung von 2003 wurden alle ehemaligen 75 Gemeinden der Provinz in acht Comarcas (Kreise) zusammengefasst. Geographisch liegt die Provinz Córdoba im nördlichen Teil der Region Andalusiens und zwar im Tal des fünft längsten Flusses Spaniens (insgesamt 657 km), dem Guadalquivir. Die unmittelbaren Nachbarprovinzen sind Málaga, Sevilla, Badajoz, Ciudad Real, Jeán und Granada.