Home & Impressum
TwitterFacebook
Hauptmenü

Gepostet by on Aug 8, 2016 | Keine Kommentare

Marbella

Marbella

Marbella liegt an der Costa del Sol in der Provinz Malaga. Möchte man das Leben genießen, ist man hier genau richtig. Die Natur bietet einzigartige Landschaften, ein außergewöhnliches Klima, eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur, ein effizientes Kommunikationsnetzwerk und eine köstliche, gesunde Küche. Dies sind aber nur wenige Gründe, die die Urlauber begeistern. Zweifelsfrei ist Marbella einer der atemberaubendsten Orte dieser Küste, der zudem mit dem Flughafen Malaga perfekt angebunden ist.

Der Hafen bei Marbella heißt Puerto Banus und ist ein wichtiger Punkt für Besucher. Hier gibt es einige Freizeitbereiche, u.a. Restaurants, Lokale, Modegeschäfte und Luxusartikel. Der Hafen Puerto Banus direkt ist DER Treffpunkt der Reichen und Schönen. Marbella gehört zu den bekanntesten und mondänsten Städten an der Costa des Sol. Beeindruckende Bauten, insbesondere in den Bergen oberhalb Marbellas, zeugen von einem fast unglaublichen Wohlstand. Ein Anwesen in den Bergen Marbellas kann gerne mal zwischen 5 und 20 Millionen Euro kosten.

Marbella bietet einiges an historischen Sehenswürdigkeiten aus den verschiedensten Epochen. Doch auch neben historischen Schmuckstückchen hat die Kleinstadt einiges zu bieten. Wer Party machen will, wird hier fündig, und zwar nicht zu knapp. Einheimische und Anwohner bemängeln sogar, dass sich der Pauschal- und Partytourismus etwas zu sehr ausgebreitet hat, da mittlerweile sehr günstige Flüge nach Marbella angeboten werden.

Als Golfliebhaber findet man hier alles, was das Golferherz begehrt. Gleich mehrere Golfplätze bieten die Möglichkeit, diesen Sport auszuüben und das vor einer erstaunlichen Kulisse von Meer und Bergen. Ist man ein sportlicher Urlauber findet man hier auch zahlreiche weitere Sportaktivitäten wie z.B. alle Arten von Wassersport, Reitstunden, renommierte Tennisclubs, Beach – Volleyball – Felder, Kite – Schulen oder Surf- und Tauchschulen. Oberhalb von Marbella lockt ein wunderschönes Gebirge – die Sierra Blanca. Es lädt zum Wandern oder für Trekking Touren ein.

Die Küste von Marbella ist 26 km lang. Hier reiht sich ein Strand an den anderen. An den Stränden findet man kleine Chiriguitos, dass sind kleine Lokale, die regionale Köstlichkeiten nach dem Badevergnügen anbieten.

Gegenüber einer herrlichen Bucht liegt die Altstadt von Marbella. Die Häuser des historischen Stadtteils sind weiß getüncht, was typisch andalusisch ist. Die Grundstücke sind umrandet von Orangenbäumen. Einen Besuch wert ist auch das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und die Casa des Corregidor aus dem 17. Jahrhundert.

Noch heute erkennt man die romischen Gründerväter. Zeugen dieser Zeit sind Bauwerke wie die Basilika Vega des Mar, die römischen Bäder von Guadelmina sowie die Römerstadt Rio Verde. In den Museen findet man Werke von Picasso, Miro oder Dali.

Foto: Harvey Barrison

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*