Ein Pool gehört in Andalusien einfach zum Haus und er soll natürlich so lange wie möglich genutzt werden. Doch auch dort ist es einmal Zeit, das Schwimmbecken in den „Winterschlaf“ zu schicken. Das sollte dann passieren, wenn die Wassertemperatur weniger als 15 °C beträgt.

Überblick: Aktive vs. passive Überwinterung

Aktive ÜberwinterungPassive Überwinterung
1. Schwimmbecken-Reinigung1. Schwimmbecken-Reinigung
2. pH-Wert einstellen (7,0 – 7,4)2. pH-Wert einstellen (7,0 – 7,4)
3. Stoßchlorung3. Stoßchlorung
4. Filteranlage 4h/tgl.4. Filterreinigung
5. Desinfektion5. Ausschalten und Abdecken

Bei milden spanischen Wintern bietet sich eine aktive Überwinterung an. Der Pool bleibt ohne Abdeckung und die Wasserwerte müssen etwa alle zwei Wochen überprüft und evtl. angepasst werden. Der optimale Chlorwert des Wassers liegt bei ca. 0,5 mg/Liter. Zum Messen empfehlen wir einen Stick wie diesen: LCD PH-Messer bei amazon.es

Aktive Überwinterung

Wie bei „passive Überwinterung“ Punkt 1 bis 3 (siehe unten) sind diese Vorbereitungsarbeiten wichtig, nur muss die Säuberung nicht ganz so umfangreich ablaufen:
Schimmbeckenreinigung, Einstellen des Chlor- und pH-Wertes, sinnvoll ist anschließend eine Stoßchlorung zur Wasserentkeimung. Die Filteranlage muss über den Winter mindestens für 4 Stunden täglich eingeschaltet sein. Geben Sie außerdem ein Desinfektionsmittel ins Wasser. Beide Maßnahmen verhindern Algen und Kalkablagerungen. Die für den Sommer gewohnte Dosierung kann aber reduziert werden.

Warum diese Mühe und nicht einfach den Pool leeren? Durch das plötzlich fehlende Gewicht des Wassers würde sich das Becken verziehen und es würden Risse entstehen.

Passive Überwinterung

Für Poolbesitzer, die das Schwimmbecken im Winter nicht pflegen möchten, ist die passive Überwinterung das Richtige. Dafür müssen vorerst jedoch die Ärmel hochgekrempelt werden… Da in Andalusien kein Frost zu erwarten ist, können Sie es sich ersparen, den Wasserspiegel zu senken, Leitungen zu leeren und zu verschließen.

So machen Sie ihren Pool auf passive Weise winterfest:

1. Schwimmbecken-Reinigung
Der Pool sollte gründlich von Kalkablagerungen und Schmutz befreit werden. Das kann zum Teil ein Poolroboter übernehmen oder eigener Einsatz mit Reinigungsschwamm, Kescher und Bürste. Damit Beckenwände, -boden und -ecken sauber werden, hilft eine Telestange für die Verlängerung der Arbeitsgeräte.

2. pH-Wert einstellen
Der optimale pH-Wert des Wassers (Check z.B. mit Teststreifen oder elektronischen Messgeräten) liegt zwischen 7,0 und 7,4. Er kann mit pH-Plus- oder pH-Minus-Korrekturmitteln angepasst werden.

3. Stoßchlorung
Geben Sie schnelllösliches Chlor am besten bei einer Wassertemperatur von über 15 Grad langsam ins Wasser, um einen Chlorgehalt von 2-5 mg/Liter zu erreichen. Nun muss die Filteranlage für wenigstens 48 Stunden laufen. Während der Rückspülung sollte der Chlorgehalt mindestens bei 0,5 mg/l bleiben.

4. Filterreinigung
Abhängig davon, ob Sie einen Sand-, Kartuschen- Kieselgur- oder Anschwemmfilter haben, können unterschiedliche Säuberungsmittel und -methoden empfohlen werden. Richten Sie sich speziell nach ihrem Filter.

5. Ausschalten und Abdecken
Damit sich keine Algen und Kalkablagerungen im Pool bilden, geben Sie ein Überwinterungsmittel ins Wasser. Den Pool aus Materialgründen erst 8 Stunden nach der Stoßbehandlung abdecken. Zuletzt Pumpe und sonstige Technik abschalten.

Zum Abdecken gibt es preislich verschiedene Möglichkeiten: Rolladen, Überdachungen, diverse Arten von Netze, undurchsichtige und durchsichtige Planen und Folien. Lichtundurchlässige Abdeckungen bringen den Vorteil, dass das Algenwachstum eingedämmt wird. Zum Abdecken empfehlen wir eine leicht zu befestigende Folie wie diese hier: Schwimmbadfolie bei amazon.es