Der andalusische Präsident, Juanma Moreno, hat die “großartige Arbeit” der Truppen bei der Löschung eines Waldbrandes in den in Berja (Almería) hervorgehoben. “Großartige Arbeit der Truppen, die über Nacht eingesetzt wurden, um zu versuchen, die #IFBerja einzudämmen. Unsere ganze Unterstützung für @Plan_INFOCA und die Teams in der Region, die sich für die Löschung einsetzen! Abwarten, wie es sich in den kommenden Stunden entwickelt”, sagte Moreno auf seinem Twitter-Account.

Quelle: https://twitter.com/JuanMa_Moreno/status/1352895680667406338


Etwa 65 Fachleute des Plan Infoca der Junta de Andalucía arbeiten an der Löschung des Brandes, der im Ort Castala, in Berja, ausgebrochen ist. Bei der betroffenen Region handelt es sich um eine Enklave, in der sich zahlreiche Bergbauschächte befinden, was die Löscharbeiten behindert und gefährlich gestaltet. Wie ein Sprecher der Infoca gegenüber EFE berichtete, hat die schlechte Sicht in dem Gebiet, in dem das Feuer am Freitag gesichtet wurde, es “praktisch unmöglich” gemacht, den rechten und südlichen Rand des Feuers anzugreifen. Foto: Jeromey Balderrama