Der Vizepräsident der Junta de Andalucía, Juan Marín (Cs), hat am heutigen Mittwoch ausgeschlossen, dass die Gemeinde die Verabreichung des Impfstoffs AstraZeneca aussetzen wird und stellte fest, dass es “keinen Grund” gibt, diese Entscheidung zu treffen. Marin hat sich so Journalisten gegenüber geäußert, nachdem Castilla y León mitgeteilt hat, dass die Impfung gegen Covid-19 mit Ampullen von AstraZeneca vorsorglich ausgesetzt würde, bis der Sicherheitsbericht bekannt ist, der von der Europäischen Arzneimittelagentur zur Zeit ausgearbeitet wird. Foto: Marco Verch Professional Photographer