Gegen die beiden Beamten der Policía Nacional, die am Freitag verhaftet wurden, weil sie einen Mann und seine 14-jährige Tochter in einer Bar in Linares (Jaen) angegriffen haben, als sie außer Dienst waren, wird wegen “eines mutmaßlichen Verbrechens der schweren Körperverletzung durch den Einsatz gefährlicher Methoden oder Formen” ermittelt. Das Gericht ordnete in den frühen Morgenstunden von Samstag auf Sonntag Untersuchungshaft für die beiden Beamten an. Gegen die beiden Häftlinge wird nach Artikel 148 des Strafgesetzbuches ermittelt, so Quellen des Obersten Gerichtshofs von Andalusien (TSJA). Die beiden Polizisten verweigerten vor ihren Kollegen in Linares die Aussage.

Die Ereignisse fanden am Freitag gegen sieben Uhr abends auf der Terrasse einer Bar in Linares statt, als die beiden Polizisten außer Dienst den Mann und seine 14-jährige Tochter nach einer kleinen Auseinandersetzung angriffen, während sie von mehreren Zeugen aufgenommen wurden, die die Videos über soziale Netzwerke verbreiteten:

Der Verletzte erlitt Verletzungen im Gesicht, eine gebrochene Nase und Stiche in einer Augenbraue. Außerdem musste er gestern wegen Augen-Problemen der Hornhaut erneut in das Krankenhaus San Agustin de Linares eingeliefert werden. Obwohl er wieder entlassen wurde, befürchtet man, dass er das Sehvermögen auf dem Auge verlieren könnte. Das 14-jährige Mädchen, das ihrem Vater beistehen wollte, erhielt mehrere Schläge. Sie zog sich einen Riss im Arm und ein geschwollenes Auge zu. Foto: Symbolbild. Autor: copsadmirer/Flickr