Andalusien – der von der Sonne verwöhnte und geschmeichelte Landstrich in Spanien – ist nicht nur ein Eldorado für Menschen, die sich dem Nichtstun hingeben möchten. Immerhin wird in Sevilla, Málaga und Granada erstklassiger Fußball geboten. In Sevilla sind mit dem FC und Betis gleich zwei Mannschaften in der Primera Division vertreten. Hinzu kommen durch Almeria und Córdoba zwei Teams in der Segunda Division. Fußball in Andalusien – das ist gleichermaßen Fest und Leidenschaft.

Doch die Andalusier haben auch ihr Herz für den Basketball entdeckt. CB Málaga repräsentiert in dieser Sportart europäische Spitzenklasse. Während der feurige Flamenco und der nicht unumstrittene Stierkampf eher dem Volksgut zuzuschreiben sind, hat der Wassersport an den Küsten des Lichts Tradition. So ist für etliche Windsurfer Tarifa so etwas wie das Mekka ihrer Sportart. Wer, wie Andalusien, mit einer achthundert Kilometer langen Küste gesegnet ist, zieht nicht nur die Anhänger des Segelsports an sondern auch Taucher und Wellenreiter. Im übrigen gibt es in Andalusien rund vierzig Yachthäfen.

Das Spektrum der sportlichen Aktivitäten in Andalusien kennt kaum Grenzen. So haben sich in zahlreichen Städten an der Costa de la Luz sowie an der Costa del Sol und im Landesinnern Tenniszentren etabliert. Die Freunde des einstmals “weißen Sports” finden hier ideale Bedingungen bei zumeist angenehmen Temperaturen. Das gilt selbstverständlich auch für die Golfspieler, die unter mehr als hundert Anlagen wählen können. Andalusien versteht sich als das europäische Herz dieser Sportart, denn in kaum einer anderen Region gibt es eine derartige Dichte an Golfplätzen.

Wem dies alles nicht behagt, der wird auf Schusters Rappen in Andalusien durch paradiesische Landstriche und Naturreservate wandern oder in der Sierra del Huma seine Kletterkünste beweisen. Und wer sich diese wunderbare Region von oben anschauen möchte, dem sei an der Sierra de Grazalema das Gleitschirmfliegen empfohlen. Entweder solo oder als Paragliding-Begleiter eines erfahrenen Piloten. Und da diese Region Spaniens niemals schläft, setzen sich die Aktivitäten auch im Winter auf den Skipisten der Sierra Nevada fort.

Foto: Dgalan